Historie

April 2014 PowerMax Propeller für TL 3000 Sirius zugelassen
24.04.2014 Götz Vogel übernimmt die Wezel Flugzeuge GmbH. Neuer Standort ist Melle (EDXG).
2014 20 Jahre Wezel Flugzeugtechnik
16.04.2012 Der TL 3000 Sirius erhält die deutsche Musterzulassung
18.01.2012 Der Sting erhält die Zulassung zum Bannerschleppen
31.08.2011 Petra übernimmt die Geschäftsführung der Wezel Flugzeuge GmbH
09.05.2011 Martin stirbt bei einem tragischen Flugunfall mit der E1000 in Jinxi/China
März 2011 TL 3000 Sirius: Flattergutachten und Wägung bestanden!
Januar 2011 Start der Produktion von Apis 2 und Viva bei Yuneec International, Shanghai/China
17.11.2010 Erstflug des Viva mit 40 kW Elektromotor und 8 kWh Akkukapazität
26.07.2010 VVZ für den TL 3000 Sirius erteilt
15.-16.08.2009 TL Ultralight Treffen in Parchim
02.-05.04.2009 AERO 2009 - ein voller Erfolg für TL Ultralight
21.08.2008 Werk-Nr. 300 des TL 96 Sting wird nach Deutschland ausgeliefert!
04.07.2008 Erstflug des TL 3000 Sirius
Januar 2008 TL 96 Sting ist der meistverkaufte Tiefdecker Deutschlands 2007!
19.-22.04.2007 Premieren auf der AERO Friedrichshafen:
TL Ultralights neuer Hochdecker TL 3000 Sirius und Viva von Composit Airplanes
28.09.2006 TL 96 Sting ist zum F-Schlepp zugelassen. Neuer Verstellpropeller zugelassen.
22.-24.09.2006 TL 96 Sting auf der Airborne in Stadtlohn-Vreden.
25.05.2006 Erstflug der Viva
16.-21.05.2006 Der TL 96 Sting war auf der ILA Berlin 2006 ausgestellt.
07.-09.04.2006 Free Flight in Garmisch-Partenkirchen mit Apis® 2.
18.11.2005 TL 96 Sting geht in die Flugerprobung zum F-Schlepp.
30.06.2005 TL 96 Star erhält die ergänzende Zulassung auf 472,5 kg MTOW. 
14/15.08.2004 2. Wezel Flugzeugtechnik Treffen in Mengen.
09.08.2004 Erfolgreicher Erstflug des ersten Serienflugzeuges Apis® 2 von Wezel Flugzeugtechnik. 
24.-27.06.2004 Wir waren auf der AIR in Magdeburg.
01.04.2004 Der TL 96 Sting erhält die deutsche Musterzulassung als UL mit 472,5 kg MTOW.
04.02.2004 Die Wägung beim DAeC Luftsportgerätebüro bestätigt: Der TL 96 Sting ist richtig leicht.
20.12.2003 Der TL 96 Sting erhält das Flattergutachten mit 472,5 kg.
13./14.11.2003 Ausschuss-Versuche des Rettungsgerätes aus einem Apis® 2 Rumpfdummy.
04.09.2003 Der Apis® erhält die deutsche Musterzulassung als UL.
27.08.2003 Der TL 96 Sting besteht die Lärmmessung mit 58,7 dB(A).
22.02.2003 Der TL 96 Sting erhält die Vorläufige Verkehrszulassung in Deutschland.
19.12.2002 Der Sting erhält die tschechische Musterzulassung.
12.09.2002 Der Apis® besteht die Lärmmessung mit 57,7 dB(A).
10.09.2002 Erstes F-Schlepp-Seminar bei Wezel Flugzeugtechnik: 12 Piloten erlangen an diesem Tag die Berechtigung zum Schleppen von Segelflugzeugen mit dem TL 232 Condor.
13./14.07.2002 Erstes deutsches TL Ultralight-Treffen am Flugplatz Mengen.
03.06.2002 Erfolgreicher Erstflug des Apis® in Deutschland mit Hirth-Triebwerk. Start der Flugerprobung.
22.05.2002 Der Apis® erhält die vorläufige Verkehrszulassung (VVZ).
23.10.2001 Der Condor erhält als erstes UL die Musterzulassung zum F-Schlepp von Segelflugzeugen (bis 650 kg).
08.10.2001 F-Schlepp mit UL-Flugzeugen in Deutschland erlaubt.
30.08.2001 Werk-Nr. 100 des TL 96 Star wird ausgeliefert.
03.08.2001 Lastversuche an Rumpf und Leitwerk des Apis® bestanden. Triebwerk auf dem Prüfstand erfolgreich getestet.
13.01.2001 Der Apis® besteht erfolgreich den Flügelbruchversuch mit 10,2 g.
05.09.2000 Der TL 232 Condor S mit Rotax 912 S (100 PS) erhält die deutsche Musterzulassung.
15.08.2000 Der Condor darf Segelflugzeuge mit 600 kg Abflugmasse schleppen.
19.07.2000 Martin Wezel gründet den Arbeitskreis "Segelflugzeugschlepp mit UL-Flugzeugen".
25.02.2000 Der TL 96 Star erhält die deutsche Musterzulassung als UL.
30.08.1999 TL 96 Star besteht die Lärmmessung mit 59 dB(A).
06.08.1999 Erteilung der VVZ für den TL 96 Star.
07.07.1999 Der Star erhält ein positives Flattergutachten bis 340 km/h.
21.04.1999 AERO 99 mit drei Premieren: Power-Condor zum Schleppen, Star erstmals in Deutschland, Apis® als Weltpremiere.
15.04.1999 Der Condor beginnt die Schlepperprobung mit Rotax 912 S (100 PS).
05.11.1998 Erstflug des Apis®.
17.07.1998 Der 100. Condor wird von TL Ultralight ausgeliefert.
24.11.1997 Erstflug des TL 96 Star in Tschechien.
01.11.1997 Erstflug eines Sport Parasol in Deutschland.
19.10.1997 Die VVZ für den Sport Parasol wird erteilt.
05.08.1997 Der Condor mit Rotax 912 ist musterzugelassen.
20.04.1997 Erfolgreiches Debüt von Wezel Flugzeugtechnik auf der AERO 97 in Friedrichshafen.
19.09.1996 Der TL 232 Condor plus erhält die deutsche Musterzulassung als UL (mit Rotax 582).
08.03.1996 Der Condor fliegt in Deutschland mit VVZ.
14.03.1995 Die 5151 Mustang erhält die Musterzulassung.

 

© 2015 by Wezel Flugzeuge GmbH - Segelfliegerweg 39 - 49324 Melle l Alle Rechte vorbehalten l Letzte Aktualisierung: 14.04.2015